Zum Inhalt springen

Berufsorientierung

Zielsetzung

„Lernen ist kein Selbstzweck. Unsere Schülerinnen und Schüler brauchen vielfältige Kompetenzen, um optimal auf ihr späteres Leben und die Arbeitswelt vorbereitet zu sein. Von grundlegender Bedeutung ist die Wahl eines Berufes, der den Einzelnen erfüllt und motiviert und immer wieder neu herausfordert. Die Berufswahl ist für die meisten Jugendlichen jedoch eine schwierige Entscheidung. Hier kann und muss Schule ihren Beitrag leisten, um die Schülerinnen und Schüler durch eine frühe, praxisorientierte und individuelle Berufliche Orientierung bestmöglich auf den Übergang von der Schule in die Ausbildung oder das Studium vorzubereiten.“ (Sächsisches Staatsministerium für Kultus)

In diesem Sinne findest du hier auf den folgenden Seiten hilfreiche Informationen rund um das Thema Berufsorientierung.

Gerne kannst du dich auch auf unseren Informationstafeln auf der ersten Etage im Übergang von Haus C zu Haus A oder im Foyer neben dem Fahrstuhl informieren. Oder du sprichst bei Fragen einfach einen der genannten Ansprechpartner an.

Agentur für Arbeit

„Der Übergang von der Schule in die Ausbildung oder das Studium stellt Schülerinnen und Schüler vor große Herausforderungen. In dieser Lebensphase müssen sie für sich eine tragfähige und weit reichende Entscheidung treffen, die die Kenntnis eigener Begabungen und Neigungen sowie das Wissen über die Anforderungen der Arbeitswelt voraussetzt.

Schule und Berufsberatung haben deshalb weiterhin die gemeinsame gesetzlich verankerte Aufgabe, den Berufsfindungsprozess zu unterstützen und dabei die Berufswahlkompetenz der Schüler und Schülerinnen zu entwickeln.“ (Vereinbarung zur Zusammenarbeit der  Sächsischen Staatsregierung und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Sachsen)

Ansprechpartner Frau Rusch (Bundesagentur für Arbeit)

Ansprechpartner Schule

  • Frau Höhn (erweiterte Schulleitung)
  • Herr Wesener (Verantwortlicher Berufs- und Studienorientierung)
  • Herr Steinbach (Berufetagteam/Lehrer)
  • Frau Kruschel (Praktikumsbeauftragte)
  • Frau Lohsträter (Berufetagteam/Elternrat)
  • Herr Meier (Berufetagteam/Elternrat)
  • Frau Herrmann (Berufetagteam/Elternrat)
  • deine Klassenlehrerin / dein Klassenlehrer
  • Fachleiter Vertiefte Ausbildung Herr Lenz (Frankophonie)

Kontaktmöglichkeiten findest du hier: Kontakte

hilfreiche Links zur Orientierung

 

Berufetag am Reclamgymnasium

Im Juni findet für die 10. und 11. Klassen unser Berufetag statt.

Termine

Schuljahreskalender Berufs- und Studienorientierung

  • Tag der offenen Hochschultür Sachsen 9.1.2020
  • JugendBildungsmesse im Haus 1.2.2020
  • Woche der offenen Unternehmen 9.-14.März 2020
  • Girl‘s / Boy‘s Day 26.3.2020
  • Studieninformationstag Universität Leipzig 25.4.2020
  • vocatium 6./7.Mai 2020
  • Hochschulinformationstag und Lange Nacht der Computerspiele an der HTWK Leipzig 9.5.2020
  • Lange Nacht der Wissenschaft Leipzig 10.7.2020
  • Berufetag Reclam 16.7.2020

Viele weitere aktuelle Termine und Angebote, auch für Praktika und Freiwilligendienste, findest du auf unseren Berufsorientierungswänden! ( 1.Etage zwischen Haus C und Haus A)

Oder du sprichst uns einfach direkt an.

Girl’s / Boy’s Day

Der Girls’ Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Der Girls’ Day soll dazu beitragen, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in sogenannten „Männerberufen“ zu erhöhen und einen angenommenen bzw. für die Zukunft prognostizierten Fachkräftemangel in der Industrie zu verringern. Der Boys’ Day gilt als Pendant zum Girls’ Day und soll Jungen ermutigen in typische „Frauenberufe“ hinein zu schnuppern. (Wikipedia)

Girl's Day

Boy's Day

Praktikum

Kernziele sind:

  • Berufsfelder und Berufsbilder kennen lernen
  • sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
  • eigene Fähigkeiten und Stärken in Beziehung zu beruflichen Anforderungen setzen
  • eigene Berufsvorstellungen entwickeln
  • Zugänge zu Ausbildung und Beruf kennen lernen

Bei uns an der Schule wird das zweiwöchige Betriebspraktikum in der neunten Klasse durchgeführt, wobei sich die Schülerinnen und Schüler selbst ein Praktikumsbetrieb suchen. Thematische Betreuung erfolgt im Rahmen des GRW-Unterrichts. Unterstützung erfolgt durch die Klassenlehrerinnen und -lehrer und die Praktikumsverantwortliche Frau Kruschel. Am Ende des Praktikums erstellen die Schülerinnen und Schüler eine Praktikumsmappe, die in die Benotung des GRW-Unterrichts in Klasse 10 einfließt.

Grundsätzlich kannst du auch weitere Praktika bspw. in den Ferien vereinbaren oder du nutzt bestimmte Aktionen wie den Girl’s und Boy’s Day oder „Schau rein“.

Rechtliche Hinweise findest du in der Verwaltungsvorschrift zur Durchführung von Betriebspraktika

Weitere Hinweise findest du auch in der "Handreichung Betriebspraktikum" im Publikationsverzeichnis des Freistaates Sachsen.