Zum Inhalt springen

Fächerverbindender Unterricht Klasse 11, Chemie 2017

Julius Wagner Schülerlabor

Forschen und Lernen an der Uni Leipzig

Ein tödliches Dinner

-Spurensuche im Labor-

Ein neuer Fall für Kommissar Blumenthal

Alles fing an wie ein ganz normaler Schultag. 6:20 Uhr aufstehen, Bahn oder Fahrrad nehmen und an der Johannisallee aussteigen.

Aber dieses mal ging es nicht in die Reclam - Schule sondern in die Universität Leipzig, Fakultät für Chemie und Mineralogie.

Nachdem alle da waren, schauten wir uns die Universität von innen an.

Nach ein paar Minuten empfing uns die Betreuerin, Frau Dr. Rienäcker, der Universität, und führte uns in einen der vielen Laborräume.

Alle zogen sich, nach beantworten einer kurzen Umfrage, einen der Laborkittel und einer der Schutzbrillen an und die Gruppen fingen nach einer kurzen Einweisung sofort mit dem Chemierätsel an.

Aufgabe war es, die Todesursache des Rechtsanwaltes Meisner nach seinem Restaurantbesuch aufzulösen.

Doch wer genau war Schuld an seinem Tod? Der Kellner Luigi, die Köchin und neue Besitzerin des Restaurants Frau B. L. Mohn, der Koch Bert Friedrich, seine Ehefrau Frau Meisner, das Ehepaar Alno (besten Freunde seiner Frau) oder die unbekannte Begleitung, Freundin und Sekretärin von Herrn Meisner?

Gegeben waren uns Hintergrundinformationen, Arztbriefe und Laborbefunde genauso wie Beweismittel.

Mit Hilfe von Harnuntersuchungen, Blutnachweisen, Flammenfärbung und Fällungsreaktionen, Chromatografie, Titration, Farbreaktionen und Spektrenanalyse und Fingerabdrücken sind alle Gruppen, egal ob Leistungs- oder Grundkurs, zu einem richtigen Ergebnis gekommen und konnten die Todesursache feststellen und den Täter finden.

Es war für alle ein sehr spannender und toller Tag, bei dem wir einen Einblick in die Chemie und unter anderem in das Chemie- Studium bekamen.

Der Naturwissenschaftliche FVU ist nur zu empfehlen.

Dong Thoß und Annalena Kühnl Klasse 11